SVZ vom 19. Mai 2016
 
Radball-Titel geht 
wieder nach Schwerin
 
SCHWERIN Er war nur ein Jahr an ein anderes Team geliehen. Der Landesmeistertitel im Radball geht 2016 wieder nach Schwerin an die Serienmeister Steffen Redmann und Steffen Kamitz.
Nach vier Spieltagen in der Radball-Oberliga lag das Duo schon in Führung, musste vor kurzem nur noch den fünften Spieltag überstehen. Da der eigentliche Ausrichter des Turniers, das Team aus Neubrandenburg, im Vorfeld bereits abgesagt hatte, wurde der Spieltag nach Demmin verlegt. Sieben Punkte hatten die Landeshauptstädter vor Konkurrent Demmin I Vorsprung – nach dem fünften Spieltag waren es dann zwar nur noch vier Zähler, die aber reichten zum Titelgewinn. Da nur vier von acht Mannschaften am Start waren, reichte dem Schweriner Duo ein Sieg. Und der gelang dann auch gegen Demmin II mit 7:2. Gegen Lüblow I setzte es eine 2:5 Niederlage und die Partie gegen Demmin I endete mit einem 3:3-Remis. Am Ende wurden Redmann und Kamitz zwar nur Tagesdritter, damit gaben sich die beiden aber dennoch zufrieden, haben sie sich doch wieder einmal für die für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga qualifiziert. Am 11. Juni treten die Schweriner dann gegen Landesmeister aus anderen Bundesländern an. Den Vize-Titel in MV sicherte sich die Mannschaft von Demmin I, der dritte Platz ging an das Team Lüblow I.               habi

 

Landesmeister 2016

Wieder einmal Landesmeister: die Schweriner Radballer Steffen
Redmann (M.) und Steffen Kamitz (r.)           FOTO: DIETMAR ALBRECHT

 

Schweriner RV führt Spitze weiter an! 22.02.2016

Zur  zweiten Runde  der Radballoberliga Mecklenburg-Vorpommern kamen fünf der acht
Mannschaften in die Schweriner Sporthalle Johannes-Brahms-Straße.  Christian Schienmann 
(Demmin RV1) wurde durch seinen Vereinskameraden Sven Mienasch vertreten. Rene Kriemann
(Chief-Kommissär) der Veranstaltung musste kurzfristig die gesamte Spielfolge umstellen.
 
Im ersten Spiel setzte sich SVW Lüblow2 unerwartet hoch gegen den Landesmeister SVW Lüblow1
mit 5:2 Toren durch. Auch Demmin RV 1 ließ sich in ihrem  Auftaktspiel  den Sieg nicht nehmen
und gewann gegen Demmin RV 3 mit 10:3 Toren. Der Schweriner RV  kam in seiner ersten Begegnung
mit SVW Lüblow 2 zunächst schwer ins Spiel, ging  aber durch einen Konter mit 1:0 in Führung.
Kamitz/Redmann baute den Vorsprung bis zum Spielende noch auf ein 6:2 aus. Im Verlauf des
Turniers konnte der Schweriner RV seine Spitzenposition festigen und musste lediglich gegen
SVW Lüblow 1 eine Niederlage hinnehmen. Im weiteren Verlauf konnte Demmin RV 3 gegen
SVW Lüblow 2 in einem beherzten Spiel und ungebrochenen Kampfgeist einen Sieg (5:4) herausspielen.
SVW Lüblow 1 kam immer besser ins Spiel und musste, wie auch der Schweriner RV, nur drei Punkte
abgeben. Die Radballmannschaft des Schweriner RV (Steffen Kamitz, Steffen Redmann) führt die Tabelle
um die Landesmeisterschaft weiterhin an. (pabue)

Parade Steffen

Tabelle
Sp.
Pkt.
    Tore    
Diff.
Schweriner RV
14
39
82
:
22
60
SVW Lüblow 1
14
36
77
:
21
56
Demminer RV 1
14
30
75
:
27
48
SVW Lüblow 2
14
21
55
:
47
8
Demminer RV 2
14
12
29
:
62
-33
Demminer RV 3
14
12
27
:
65
-38
SV Einheit Güstrow
14
6
16
:
87
-71
SVF Neubrandenburg
14
0
0
:
70
-70